Windkraft aus der Erzeugergemeinschaft

Am Rande des Biosphärengebietes Schwäbische Alb, genau zwischen den Gemeinden Ingstetten und Justingen, erzeugen fünf Windräder nachhaltig Strom. Zwei dieser Windräder auf dem Galgenberg gehören einer Erzeugergemeinschaft.

Diese beiden Anlagen wurden in einer gemeinsamen Initiative von Bürgern der beiden Gemeinden aus eigener Kraft organisiert und 1999 von der Firma NEG-Micon errichtet. Windräder in Baden-Württemberg waren zu dieser Zeit ein Novum. Jahrelang herrschte deshalb ein spürbarer Windkrafttourismus.

Die Windräder werden auch heute noch von dieser Bürgergemeinschaft getragen und betrieben. Ein gutes Beispiel wie Windkraft bürgernah mit hoher Akzeptanz umgesetzt werden kann!

Inbetriebnahme: 7.07.1999
Leistung: 2 x 750 kW
Anlagentyp: NEG-Micon 750NM
Erzeugter Strom pro Jahr: 1,5 Mio. kWh (ca. 450 Haushalte)

Art der Anlage:
Windkraftanlage Ingstetten/Justingen
produzierte bereits für die Regionah Gemeinschaft
kWh
Das entspricht
t
vermiedenes CO2
oder
Bäume
zur Bindung der CO2 Menge
Weitere Erzeugungsanlagen