Projekte in Ihrer Region unterstützen

Mit wenig Einsatz können Sie viel für Ihre Region tun. Dafür genügt es, wenn Sie sich für unseren "Biosphärenstrom Plus" Tarif entscheiden. Mit jeder verbrauchten Kilowattstunde Strom investieren Sie 0,5 Cent in Nachhaltigkeitsprojekte, die Sie als Teil der regionah Gemeinschaft in Zukunft unterstützen möchten.

Sie machen mit. Wir stocken auf.

Ihr individueller Strompreis erhöht sich dadurch um 0,5 Cent gegenüber dem Biosphärenstrom. Dieser freiwillige Betrag kann jederzeit gekündigt werden. Jeder Euro, den unsere Kunden in dieser Form zur Verfügung stellen, wird von uns noch großzügig, entsprechend dem Finanzbedarf des ausgewählten Projektes, aufgestockt.

Was gefördert wird, darüber entscheiden Sie.

Einmal im Jahr werden wir alle unsere Kunden anschreiben und bitten, uns lokale Projekte, die zur Umsetzung noch eine einmalige finanzielle Unterstützung benötigen, mitzuteilen. Wir werden aus den genannten Projekten, die auswählen, die zu unserem finanziellen Rahmen und zu unserem regionah Konzept passen. Danach schicken wir diese Auswahl zur Abstimmung wieder an unsere Kunden. Das Projekt, das die meisten Stimmen erhält, wird gefördert.

So werden nicht wir, sondern die regionah Gemeinschaft über die Verwendung des Geldes entscheiden.

Das verstehen wir unter nachhaltigen, förderfähigen Projekten.

Damit Projekte zu unserem regionah Konzept passen, müssen sie vor Ort die Energiewende unterstützen. Hier einige Beispiele:

  • Rein ökologische Projekte, wie Baumpflanzaktionen, Schaffung von ökologisch wertvollen Rückzugsräumen usw.
  • Schul-, Vereins- oder Einzelinitiativprojekte, die sich mit Energiewendethemen beschäftigen
  • Projekte zur Stärkung und Weiterentwicklung des Biosphärengebietes
  • Innovative, zukunftsweisende, lokale Energieerzeugungsprojekte, die ohne eine Unterstützung nicht umgesetzt werden und einen Anschub benötigen
  • Und viele andere Ideen, welche die dezentrale Energiewende Vor-Ort spürbar machen. Ideen, an die wir im Moment noch nicht denken, die Sie schon längst ausgearbeitet in der Schublade haben. Wir sind gespannt!

Die richtige Ausweisung des zur Verfügung stehenden Geldes werden wir von einem Notar kontrollieren und bestätigen lassen, damit Sie sicher sein können, dass Ihr Geld richtig verwendet wird.

Es ist nur ein kleiner Schritt für Sie. Aber ein großer für die Gemeinschaft.

Da wir Sie im Rahmen des Projektauswahlverfahrens per E-Mail kontaktieren, ist es wichtig, dass Sie - beim Abschluss eines Stromlieferungsvertrages mit uns - zustimmen, dass wir Sie kontaktieren dürfen. Ansonsten dürfen wir Sie nicht anschreiben und an diesem oben beschriebenen Prozess teilhaben lassen. 

Es werden alle Kunden, die uns die Erlaubnis dazu erteilen, per E-Mail angeschrieben und zur Teilnahme am Auswahlprozess eingeladen, unabhängig, ob Sie die Nachhaltigkeitsprojekte finanziell unterstützen oder nicht.